Ihre Homepage = Ihre Services = Ihre zufriedenen Mitglieder

Ihre Homepage ist das Aushängeschild Ihres Vereines. Sie gewinnen neue Mitglieder dadurch und betreuen die bestehenden. Die Homepage kann die Service-Zentrale Ihres Vereinslebens sein und die Verwaltung entscheidend erleichtern, die Geschäftsstelle entlasten.

Die Module

Natürlich liegt ein leicht zu bedienendes Content-Management-System hinter der Seite. Darüber kann schnell und einfach von allen Berechtigten die Seite aktualisiert werden.

Ganz einfach werden Seiten dem Geschlossenen Bereich zugeordnet und damit nur noch für Mitglieder sichtbar.

Das ganze System ist modular aufgebaut und wird ständig erweitert. Alle Module sind nicht einfach nur am Reißbrett konzipiert sondern befinden sich tatsächlich im Einsatz. Wir kümmern uns um alle Verbesserungsvorschläge, sodass die Module ständig verbessert und aktualisiert werden.

Wir möchten Ihnen die Module vorstellen:

Mitglieder-Datenbank

Zentrales Steuerungsinstrument des Vereines. Alle Mitglieder werden hierin geführt, alle Adressen werden hier verwaltet, die Beiträge und zusätzlichen Gebühren eingezogen, Rundbriefe versendet und jedes Mitglied aktualisiert seine Daten über die Webseite selbst!

Exporte aus der Datebank sind selbstverständlich möglich, z.B. für Excel, für Serienbriefe usw.

Jedes Mitglied kann sogar ein Profilbild von sich hochladen, wichtig bei Vereinen, die mehrere Standorte oder weit auseinander lebende Mitglieder haben.

SEPA-XML

Alle Beiträge und Gebühren können über die Webseite eingezogen werden. Dazu wird in der Administration eine SEPA-XML-Austauschdatei erzeugt, die Sie sofort in Ihre Vereins-Banking-Software importieren können.

Die Daten werden automatisch validiert! Sprechende Fehlermeldungen inklusive :-)

Wirtschaftsdienst

Viele Vereine haben ein Vereinsheim in Eigenbewirtung. Dazu benötigen sie einen Wirtschaftsdienst, der von den Mitgliedern geleistet wird.

Mit dem Modul Wirtschaftsdienst können sich die Mitglieder online für den WiDi eintragen und den Eintrag bis zu einem festgelegten Zeitraum auch wieder stornieren. Sie können Bemerkungen hinzufügen (z.B. "Indischer Abend").

Wirtschaftsdienste können in Blocks unterteilt werden, der Verein legt fest, für welchen Block wie viele Personen benötigt werden.

Natürlich können zum Ende des Geschäftsjahres die Gebühren für den nicht geleisteten Dienst eingezogen werden.

Arbeitsdienst

Viele Vereine haben einen Arbeitsdienst, der von den Mitgliedern geleistet wird / werden muss. Je Mitglied / Stamm-Mitglied beträgt er eine bestimmte Anzahl von Stunden

Mit dem Modul Arbeitsdienst können die Mitglieder online ihre geleisteten Arbeitsstunden melden, inklusive Anlass, Tätigkeit und Dauer.

Die Nachricht darüber geht zum AD-Verantwortlichen, der diesen Arbeitsdienst dann noch bestätigen muss.

Natürlich können zum Ende des Geschäftsjahres die Gebühren für den nicht geleisteten Dienst eingezogen werden.

Newsletter / Mitgliederrundschreiben

Mit dem Newsletter werden die Mitglieder informiert, was es Neues im Verein gibt. Aus der Homepage wird so ein Push-Informationsmedium.

Den Newsletter-Mails können beliebig viele PDF und Bilder angehängt werden.

Sponsoren-Modul

Ein Verein braucht Sponsoren und die wollen eine Gegenleistung - das kann schon die Nennung des Sponsors auf der Webseite sein. Genau dafür gibt es das Sponsorenmodul, Sponsoren können in verschiedene Kategorien unterteilt werden und diese werden z.B. unterschiedlich groß dargestellt.

Team-Modul / Spielpläne

Mit diesem Modul können beliebig viele Mannschaften im Verein gepflegt werden, alle mit beliebig vielen Spielern (und alle mit Bild). Ein Mitglied kann dabei beliebig vielen Mannschaften zugeordnet werden.

Das Modul lässt sich auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle und natürlich für den Vorstand verwenden. Nicht alle Verbände haben perfekte Spielpläne, die man auf die eigene Homepage importieren darf. Dafür gibt es das Spielplan-Modul.

Hallenbuchung

Sie haben eine Halle (z.B. Tennis, Squash, Badminton usw.), die über das Internet bebucht werden soll? Dann lohnt sich der Einsatz des Hallenplanes:

  • halbstündliche Buchungen möglich
  • Schnittstelle nach extern möglich (z.B. für die Beleuchtungs-/Heizungssteuerung
  • Aboverwaltung (täglich, wöchentlich, monatlich)
  • Abbuchung der Gebühren über das SEPA-Modul möglich

Charter- und Belegungspläne

Ihr Verein besitzt Mobilien oder Immobilien, die tageweise vermietet werden? Dann sind unsere Charter- und Belegungspläne das Richtige für Sie:

  • leicht konfigurierbar
  • beliebig viele Objekte
  • anpassbar auf jede Charter- oder Mietordnung (z.B. Rücknahme der Buchung möglich, ja/nein)
  • Benachrichtigungssysteme
  • Statistiken
  • und natürlich: Einzug der Gebühren über das SEPA-Modul

Thematisch passt noch das Einweisungs-Modul dazu, das dokumentiert, welches Mitglied für welches Objekt eine Einweisung erhalten hat.

Abnahmeprotokolle

Wenn schon die Buchung über das Internet geht - dann sollte auch die Abnahme darüber funktionieren. Mit unserem Abnahmeprotokoll (optimiert für die Verwendung auf Mobiltelefonen und Tablets) geht das schnell und einfach. Die Protokolle werden den für die Objekte Verantwortlichen direkt zugestellt und es kann direkt eingegriffen werden, wenn z.B. ein Schaden aufgetreten ist.

Dazu gehört das Schadensprotokoll-Modul, mit dem Schäden an den Vereinsobjekten dokumentiert werden können (inkl. Nachverfolgung bis zur Reparatur). Ein effektives System, um die Schäden am Vereinsvermögen gering und die Begeisterung der Mitglieder hoch zu halten.

Veranstaltungskalender

Sie haben viele Veranstaltungen, sowohl intern als auch extern? Dann lohnt sich dieses Modul eventuell für Ihren Verein.

Umfragen

Sie wollen wissen, was Ihre Mitglieder über Ihren Verein denken? Oder auch Auswärtige, z.B. bei Veranstaltungen usw.? Dann nutzen Sie das Umfrage-Tool:

  • frei konfigurierbar
  • Einfach-, Mehrfach- und Textantwort möglich
  • Skala-Antworten möglich (auf einer Skala von 1 bis X, was würden Sie geben?)
  • mit und ohne Speichern der Mitglieds_ID zur Identifizierung (für Anreizsysteme wie Verlosungen)
  • Ergebnisse sofort darstellbar

Mitglieder einbinden

Das Berechtigungssystem in der Administration ist sehr ausgefeilt und lässt neben den Verantwortlichen für die ganze Webseite auch Benutzer zu, die nur ein oder zwei Module bearbeiten dürfen. So können die Service-Aufgaben im Verein auf viele Schultern verteilt werden - und die Homepage wird immer aktueller.

Und jetzt?

Jetzt stehen für Sie wahrscheinlich zwei Fragen im Vordergrund:

1. Was kostet es?

2. Wie kommen wir dahin?

Die erste Frage ist einfach zu beantworten: weniger, als Sie denken. Die Kosten gliedern sich in zwei Teile: einmalige und jährliche (Lizenzkosten).

Das Modul Homepage inkl. Mitgliederdatenbank ist für unter 100 Euro im Jahr zu haben, die Ersteinrichtung der Homepage kostet in der Regel zwischen 500 und 1.500 Euro, je nach Aufwand. Kommen dann noch aufwändige Module wie Charterplan / Hallenplan o.ä. hinzu steigen die jährlichen Kosten auf max. 200 Euro im Jahr. Ein ausführliches Angebot erhalten Sie, wenn Sie das folgende Formular ausfüllen und absenden (und damit ist die zweite Frage beantwortet):

Pflichtfelder sind unterlegt.

 

 

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit unseren Services!

 


 

Elektronische Gästekarte

z.B. für Tennisvereine, Squash, Badminton usw. Eigentlich für alle mit Platzmieten.

Ausgangslage:

Es gibt immer wieder Schwieirigkeiten, eine Gästekarte zu erwerben (da niemand auf der Anlage ist, die Geschäftsstelle nicht belegt ist usw.), sodass sich der Verein darauf verlassen muss, dass seine Mitglieder, die Gäste mitbringen, die Gästekarte im Nachhinein kaufen und diese gleich vernichten.
Gleichzeitig stehen Gäste auf dem Platz, die an der Übersicht der Spielenden (z.B. Magnettafel) nicht zu finden sind. Das sorgt immer wieder für ungute Situationen.

Lösung:

Vertrieb von Gästekarten auf elektronischem Weg: Eingeloggte Mitglieder können schnell und unkompliziert eine Gästekarte über das interne Portal erwerben und diese dann ausdrucken. Die elektronische Gästekarte enthält einen fälschungssicheren QR-Code und als Aufschrift die Namen des Buchenden und des Gastes, dazu das Datum, für das die Gästekarte gilt.
Gleichzeitig wird auf der Vereinshomepage im Internen Bereich die elektronische Gästekarte eingeblendet mit den Worten: wir begrüßen <Name des Gastes> als Gast von <Name des Mitglieds> auf der Anlage.
 
Damit ist bei Spontanbuchungen über das Internet kein Ausdruck nötig, 
 
Die Abbuchung der Gastgebühren erfolgt vom Mitgliedskonto des Gastgebers. Die Kontodaten liegen vor.